Galerie artspace Erdel

Heiner Riepl
malen – drucken – schreiben

Neue Entwicklungen in der Malerei und Schlaglichter auf das
druckgrafische Werk. Die Zusammenschau der ausgestellten Radierungen
in der Technik der „doppelten Aquatinta“ mit der abstrakten Malerei
bereichern und ergänzen den Blick auf Heiner Riepls beeindruckendes
künstlerisches Werk.
Den heiteren Ernst seiner Kunst schöpft Heiner Riepl aus dem beständigen
Studium der Kunst und der Philosophie. Doch nicht nur die Malerei ist ihm
„Raum der Freiheit“: Auch in seinem vielfältigen sozialen Engagement als
jahrzehntelanger Leiter des Oberpfälzer Künstlerhauses und artist-inresidence-centers sowie als Vorsitzender des Berufsverbandes Bildender
Künstler Bayern setzte er sich für die Freiheit künstlerischen Schaffens
durch Bewahren und Erneuern ein.
Suchte man einen Begriff für Heiner Riepls künstlerisches Schaffen, so
würde man ihn als Vertreter der konkreten Malerei einordnen. Das würde
aber weder ihm noch seiner Kunst gerecht werden, denn Heiner Riepl hat
die konkrete Kunst durch seinen sinnlichen Ansatz erweitert und so einen
Freiraum geschaffen, in dem die Möglichkeiten von Farbe und Form neu ausgelotet werden können.
Heiner Riepls Beherrschung des Mediums gibt ihm die Freiheit in seinen
Gefügebildern, den Wolkenbildern und den neuen Favelas ein Weltbild zu
schaffen, das ebenso aktuell wie zeitlos ist.

Vernissage:
2. September 2021, 19 Uhr
Künstler ist anwesend
Finissage:
16. Oktober 2021, 17 Uhr
mit Lesung und
Katalogpräsentation
Ausstellung:
2. September – 16. Oktober

Fischmarkt 3
93047 Regensburg

(0941) 702194
wolf@erdel.de
www.erdel.de